Zahlen, Technik & Produktion

Elektrotechnik und Informationstechnik

Master

Schaltschrank mit bunten Kabeln © ryasick / fotolia.com

Steckbrief

Der Masterstudiengang Elektrotechnik/ Informationstechnik setzt auf die vorhandenen theoretischen Inhalte von Bachelorabsolventinnen und -absolventen auf und vertieft sie in den Teilgebieten
• Regenerative Energien
• Automatisierung/Mechatronik
• Informations- und Kommunikationstechnik
• Mikroelektronik und Kommunikationstechnik
• Mikroelektronik und Mikrosystemtechnik
Die Wahl dieser Vertiefungsrichtungen orientiert sich einerseits an den i... mehr » mehr »


Eckdaten

Titel/Abschluss

Master of Science (M.Sc.)

Regelstudienzeit

4 Semester

ECTS-Punkte

Vollfach
120CP

Unterrichtssprache

Deutsch

Zugangsvoraussetzung

Für die Aufnahme in einen Masterstudiengang ist der Abschluss eines Studiums auf Bachelor-Niveau Voraussetzung. Die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen sind in der aktuellen Aufnahme-/Zulassungsordnung (s. u.) geregelt. Darin enthalten sind auch die unterschiedlichen Fristen für die Nachweiserbringung.

mehr Informationen unter Bewerbung und Zulassung

Zulassung für Erstsemester

zum Wintersemester

Zulassungsfrei; es stehen Studienplätze für alle erfolgreichen BewerberInnen zur Verfügung.

Bewerbung bis zum

15.07.

Zulassung für höhere Semester

Kontakt

Homepage des Studiengangs

BESCHREIBUNG DES FACHES

Der Masterstudiengang Elektrotechnik/ Informationstechnik setzt auf die vorhandenen theoretischen Inhalte von Bachelorabsolventinnen und -absolventen auf und vertieft sie in den Teilgebieten
• Regenerative Energien
• Automatisierung/Mechatronik
• Informations- und Kommunikationstechnik
• Mikroelektronik und Kommunikationstechnik
• Mikroelektronik und Mikrosystemtechnik
Die Wahl dieser Vertiefungsrichtungen orientiert sich einerseits an den in den nächsten Jahren zu erwartenden Bedarfen von Wissenschaft und Industrie, andererseits aber auch am Bestreben der Vermittlung von langfristig gültigen Kenntnissen. Die Absolventinnen und Absolventen werden in die Lage versetzt, die Fachgebiete wissenschaftlich weiterzuentwickeln und aktiv zu gestalten.

BERUFSWEGE UND WEITERQUALIFIZIERUNG

Spätere fachwissenschaftliche Tätigkeitsfelder

Absolventinnen und Absolventen der Fachgebiete Elektrotechnik und Informationstechnik mit einem Masterabschluss werden in der Regel in Forschungsabteilungen von Industrieunternehmen, in wissenschaftlichen Einrichtungen oder in Entwicklungsabteilungen von Unternehmen mit sehr hohem Innovationsgrad eingesetzt. Absolventinnen und Absolventen sind qualifiziert, Führungspositionen in allen Bereichen der elektrotechnischen Wirtschaft zu übernehmen.

Studienangebot für das Berufsziel Schule

Kein Studienangebot für das Lehramt an öffentlichen Schulen

Möglichkeiten zur anschließenden Weiterqualifizierung

Ein erfolgreicher Master of Science Abschluss berechtigt zur Promotion.

STUDIENINHALTE UND FÄCHERKOMBINATIONEN

Veranstaltungsangebot des Studiengangs im Online-Vorlesungsverzeichnis

Studienabschnitte / Studieninhalte / Modulbeschreibungen

Die Studieninhalte werden durch die gewählte Vertiefungsrichtung festgelegt.

Studienverlaufsplan

Pflicht-, Wahlpflicht- und Wahlfächer

Die Grundlagenpflichtmodule vermitteln die elementaren Grundlagen der jeweiligen Vertiefungsrichtung. Vertiefungspflichtmodule widmen sich der Spezialisierung in Teilaspekte der Vertiefungsrichung. Vertiefungswahlmodule vermitteln Kenntnisse nach persönlichen Interessen. In den Vertiefungspflichtpraktika lernen Studierende die praktische Anwendung von Inhalten der Grundlagenpflichtmodule und der Vertiefungswahlmodule.

Typische Lehrveranstaltungsformen / Formen der Lehre / Lehrprofil

Die Veranstaltungen umfassen Vorlesungen, begleitende Seminare und Übungen. Die experimentelle Ausbildung (Laborarbeit) findet in dem modern ausgestatteten Elektrotechnik-Labor statt.

Studienschwerpunkte / Vertiefungsrichtungen

Die fünf Vertiefungsrichtungen des Masterprogramms Elektrotechnik/ Informationstechnik orientieren sich einerseits an den in den nächsten Jahren zu erwartenden Bedarfen von Wissenschaft und Industrie, andererseits am Bestreben der Vermittlung von langfristig gültigen Kenntnissen.

Studierende wählen eine der Richtungen:

  • Regenerative Energien
  • Automatisierung/ Mechatronik
  • Informations- und Kommunikationstechnik
  • Mikroelektronik und Kommunikationstechnik
  • Mikroelektronik und Mikrosystemtechnik

Auslandssemester

Auslandssemester sind erwünscht und möglich, aber nicht obligatorisch.

BEWERBUNG UND ZULASSUNG

Empfohlene Fähigkeiten / Zielgruppen / Ansprüche an Studierende

Der Masterstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik mit seinen fünf Vertiefungsrichtungen richtet sich als weiterführender Studiengang an alle Bewerberinnen und Bewerber mit einem abgeschlossenen Bachelor-Studium der Elektrotechnik und Informationstechnik oder mit einem vergleichbaren Abschluss.
Ein Interesse an vertiefenden Themen, weiterführenden theoretischen Inhalten und wissenschaftlicher Forschung stellt eine Grundvoraussetzung für den erfolgreichen Masterabschluss dar. Fähigkeiten zum eigenständigen Erschließen von Fachwissen mithilfe von Medien (Büchern, Lehrprogrammen) und zur Kooperation in Arbeitsgruppen (z.B. bei der Bearbeitung von Experimenten) werden vorausgesetzt.

Zugangsvoraussetzung

Für die Aufnahme in einen Masterstudiengang ist der Abschluss eines Studiums auf Bachelor-Niveau Voraussetzung. Die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen sind in der aktuellen Aufnahme-/Zulassungsordnung (s. u.) geregelt. Darin enthalten sind auch die unterschiedlichen Fristen für die Nachweiserbringung.

Zulassungsordnung

Zulassung

für Studienanfänger

Zulassungsfrei; es stehen Studienplätze für alle erfolgreichen BewerberInnen zur Verfügung.


Bewerbung über

Frist für die Bewerbung/Einschreibung Anfänger

  • 15.07. zum Wintersemester

Studienbeginn Anfänger

WiSe

FORMALIA

Studienform

Aufbaustudiengang

Zeitaufwand

Vollzeitstudium

Studierbar als

Vollfach

Abschluss

Master

Titel/Abschluss

Master of Science (M.Sc.)

Regelstudienzeit

4 Semester

ECTS-Punkte

Vollfach
120CP

Systemakkreditiert


durch: AAQ
am: 16.09.2016

BAföG

4 Semester

Kosten

Semesterbeitrag 321,42 €

Bremen hat ein Studienkontengesetz.

Unterrichtssprache

Deutsch

Ordnungen

Prüfungsordnung
Zulassungsordnung

FORSCHUNG UND LEHRE

Fachgebiete

Die thematischen Forschungsschwerpunkte des Studiengangs reichen von der Antriebstechnik in Verbindung mit der Leistungselektronik über die Nachrichtentechnik, die Kommunikations- und die Hochfrequenztechnik, die Automatisierungstechnik bis hin zur Mikroelektronik und Mikrosystemtechnik.

Lehrende

11 Professoren, 1 Professorin, Lehrbeauftragte

Studierende

11 Studentinnen und 67 Studenten (Stand: 05 .12. 2016)

KONTAKT UND BERATUNG

Homepage des Studiengangs

Studentische Interessenvertretung

Studeingangsausschuss Elektrotechnik (StugA)
Gebäude: NW1, Raum: W3150
E-Mail: stugaet(at)uni-bremen.de

Die StugA-Sitzungen finden jeden zweiten Mittwoch um 13 Uhr im W3150 im NW1 statt.

Beachte: Der StugA nimmt keine Bewerbungen entgegen!

Note: The students association is not responsible for the application process!

Auf der Facebook-Seite https://de-de.facebook.com/vde.bremen werden aktuelle Veranstaltungen und Infos gepostet.

Studienfachberatung

Prof. Dr. Steffen Paul
Gebäude: NW1, Raum: W2140
E-Mail: steffen.paul(at)item.uni-bremen.de
Telefon: 218-62540

Di 12-13 Uhr

Studienzentrum

Dr. Annette Ladstätter-Weissenmayer
Gebäude: NW1, Raum: S2440
E-Mail: studium(at)fb1.uni-bremen.de
Telefon: 218-62105

Geschäftsstelle des Fachbereichrates

Andrea Danz
Gebäude: NW1, Raum: S2400
E-Mail: adanz(at)fb1.uni-bremen.de
Telefon: 218-62703

Geschäftsstelle des Prüfungsauschusses

Marina Depke
Gebäude: NW1, Raum: S2360
E-Mail: mdepke(at)fb1.uni-bremen.de
Telefon: 218-62708

Stand der Informationen

20.10.2017
Beschreibung des Faches

BESCHREIBUNG DES FACHES

Der Masterstudiengang Elektrotechnik/ Informationstechnik setzt auf die vorhandenen theoretischen Inhalte von Bachelorabsolventinnen und -absolventen auf und vertieft sie in den Teilgebieten
• Regenerative Energien
• Automatisierung/Mechatronik
• Informations- und Kommunikationstechnik
• Mikroelektronik und Kommunikationstechnik
• Mikroelektronik und Mikrosystemtechnik
Die Wahl dieser Vertiefungsrichtungen orientiert sich einerseits an den in den nächsten Jahren zu erwartenden Bedarfen von Wissenschaft und Industrie, andererseits aber auch am Bestreben der Vermittlung von langfristig gültigen Kenntnissen. Die Absolventinnen und Absolventen werden in die Lage versetzt, die Fachgebiete wissenschaftlich weiterzuentwickeln und aktiv zu gestalten.

Berufswege und Weiterqualifizierung

BERUFSWEGE UND WEITERQUALIFIZIERUNG

Spätere fachwissenschaftliche Tätigkeitsfelder

Absolventinnen und Absolventen der Fachgebiete Elektrotechnik und Informationstechnik mit einem Masterabschluss werden in der Regel in Forschungsabteilungen von Industrieunternehmen, in wissenschaftlichen Einrichtungen oder in Entwicklungsabteilungen von Unternehmen mit sehr hohem Innovationsgrad eingesetzt. Absolventinnen und Absolventen sind qualifiziert, Führungspositionen in allen Bereichen der elektrotechnischen Wirtschaft zu übernehmen.

Studienangebot für das Berufsziel Schule

Kein Studienangebot für das Lehramt an öffentlichen Schulen

Möglichkeiten zur anschließenden Weiterqualifizierung

Ein erfolgreicher Master of Science Abschluss berechtigt zur Promotion.

Studieninhalte und Fächerkombinationen

STUDIENINHALTE UND FÄCHERKOMBINATIONEN

Veranstaltungsangebot des Studiengangs im Online-Vorlesungsverzeichnis

Studienabschnitte / Studieninhalte / Modulbeschreibungen

Die Studieninhalte werden durch die gewählte Vertiefungsrichtung festgelegt.

Studienverlaufsplan

Pflicht-, Wahlpflicht- und Wahlfächer

Die Grundlagenpflichtmodule vermitteln die elementaren Grundlagen der jeweiligen Vertiefungsrichtung. Vertiefungspflichtmodule widmen sich der Spezialisierung in Teilaspekte der Vertiefungsrichung. Vertiefungswahlmodule vermitteln Kenntnisse nach persönlichen Interessen. In den Vertiefungspflichtpraktika lernen Studierende die praktische Anwendung von Inhalten der Grundlagenpflichtmodule und der Vertiefungswahlmodule.

Typische Lehrveranstaltungsformen / Formen der Lehre / Lehrprofil

Die Veranstaltungen umfassen Vorlesungen, begleitende Seminare und Übungen. Die experimentelle Ausbildung (Laborarbeit) findet in dem modern ausgestatteten Elektrotechnik-Labor statt.

Studienschwerpunkte / Vertiefungsrichtungen

Die fünf Vertiefungsrichtungen des Masterprogramms Elektrotechnik/ Informationstechnik orientieren sich einerseits an den in den nächsten Jahren zu erwartenden Bedarfen von Wissenschaft und Industrie, andererseits am Bestreben der Vermittlung von langfristig gültigen Kenntnissen.

Studierende wählen eine der Richtungen:

  • Regenerative Energien
  • Automatisierung/ Mechatronik
  • Informations- und Kommunikationstechnik
  • Mikroelektronik und Kommunikationstechnik
  • Mikroelektronik und Mikrosystemtechnik

Auslandssemester

Auslandssemester sind erwünscht und möglich, aber nicht obligatorisch.

Bewerbung und Zulassung

BEWERBUNG UND ZULASSUNG

Empfohlene Fähigkeiten / Zielgruppen / Ansprüche an Studierende

Der Masterstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik mit seinen fünf Vertiefungsrichtungen richtet sich als weiterführender Studiengang an alle Bewerberinnen und Bewerber mit einem abgeschlossenen Bachelor-Studium der Elektrotechnik und Informationstechnik oder mit einem vergleichbaren Abschluss.
Ein Interesse an vertiefenden Themen, weiterführenden theoretischen Inhalten und wissenschaftlicher Forschung stellt eine Grundvoraussetzung für den erfolgreichen Masterabschluss dar. Fähigkeiten zum eigenständigen Erschließen von Fachwissen mithilfe von Medien (Büchern, Lehrprogrammen) und zur Kooperation in Arbeitsgruppen (z.B. bei der Bearbeitung von Experimenten) werden vorausgesetzt.

Zugangsvoraussetzung

Für die Aufnahme in einen Masterstudiengang ist der Abschluss eines Studiums auf Bachelor-Niveau Voraussetzung. Die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen sind in der aktuellen Aufnahme-/Zulassungsordnung (s. u.) geregelt. Darin enthalten sind auch die unterschiedlichen Fristen für die Nachweiserbringung.

Zulassungsordnung

Zulassung

für Studienanfänger

Zulassungsfrei; es stehen Studienplätze für alle erfolgreichen BewerberInnen zur Verfügung.


Bewerbung über

Frist für die Bewerbung/Einschreibung Anfänger

  • 15.07. zum Wintersemester

Studienbeginn Anfänger

WiSe
Formalia

FORMALIA

Studienform

Aufbaustudiengang

Zeitaufwand

Vollzeitstudium

Studierbar als

Vollfach

Abschluss

Master

Titel/Abschluss

Master of Science (M.Sc.)

Regelstudienzeit

4 Semester

ECTS-Punkte

Vollfach
120CP

Systemakkreditiert


durch: AAQ
am: 16.09.2016

BAföG

4 Semester

Kosten

Semesterbeitrag 321,42 €

Bremen hat ein Studienkontengesetz.

Unterrichtssprache

Deutsch

Ordnungen

Prüfungsordnung
Zulassungsordnung
Forschung und Lehre

FORSCHUNG UND LEHRE

Fachgebiete

Die thematischen Forschungsschwerpunkte des Studiengangs reichen von der Antriebstechnik in Verbindung mit der Leistungselektronik über die Nachrichtentechnik, die Kommunikations- und die Hochfrequenztechnik, die Automatisierungstechnik bis hin zur Mikroelektronik und Mikrosystemtechnik.

Lehrende

11 Professoren, 1 Professorin, Lehrbeauftragte

Studierende

11 Studentinnen und 67 Studenten (Stand: 05 .12. 2016)

Kontakt und Beratung

KONTAKT UND BERATUNG

Homepage des Studiengangs

Studentische Interessenvertretung

Studeingangsausschuss Elektrotechnik (StugA)
Gebäude: NW1, Raum: W3150
E-Mail: stugaet(at)uni-bremen.de

Die StugA-Sitzungen finden jeden zweiten Mittwoch um 13 Uhr im W3150 im NW1 statt.

Beachte: Der StugA nimmt keine Bewerbungen entgegen!

Note: The students association is not responsible for the application process!

Auf der Facebook-Seite https://de-de.facebook.com/vde.bremen werden aktuelle Veranstaltungen und Infos gepostet.

Studienfachberatung

Prof. Dr. Steffen Paul
Gebäude: NW1, Raum: W2140
E-Mail: steffen.paul(at)item.uni-bremen.de
Telefon: 218-62540

Di 12-13 Uhr

Studienzentrum

Dr. Annette Ladstätter-Weissenmayer
Gebäude: NW1, Raum: S2440
E-Mail: studium(at)fb1.uni-bremen.de
Telefon: 218-62105

Geschäftsstelle des Fachbereichrates

Andrea Danz
Gebäude: NW1, Raum: S2400
E-Mail: adanz(at)fb1.uni-bremen.de
Telefon: 218-62703

Geschäftsstelle des Prüfungsauschusses

Marina Depke
Gebäude: NW1, Raum: S2360
E-Mail: mdepke(at)fb1.uni-bremen.de
Telefon: 218-62708

Stand der Informationen

20.10.2017