Zahlen, Technik & Produktion

Digitale Medien

Master

Gemeinsam mit der HfK Bremen

Schaltschrank mit bunten Kabeln © ryasick / fotolia.com

Steckbrief

Digitale Medien verändern die Welt und unterliegen selbst einer ständigen, rasanten Entwicklung. Nur wer gelernt hat mit diesem Wandel zu leben, wird die Zukunft mitgestalten und sich in ihr einrichten können. Auch in beruflicher Hinsicht.

mehr » mehr »

Eckdaten

Titel/Abschluss

Master of Science (M.Sc.)

Regelstudienzeit

4 Semester

ECTS-Punkte

Vollfach
120CP

Unterrichtssprache

Englisch

Zugangsvoraussetzung

Für die Aufnahme in einen Masterstudiengang ist der Abschluss eines Studiums auf Bachelor-Niveau Voraussetzung. Die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen sind in der aktuellen Aufnahme-/Zulassungsordnung (s. u.) geregelt. Darin enthalten sind auch die unterschiedlichen Fristen für die Nachweiserbringung.

mehr Informationen unter Bewerbung und Zulassung

Zulassung für Erstsemester

zum Wintersemester

Beschränkte Anzahl von Studienplätzen. Zulassung nach Zulassungs-/Aufnahmeordnung.

Bewerbung bis zum

31.05.

Zulassung für höhere Semester

zum Wintersemester und zum Sommersemester

zulassungsfrei

Bewerbung bis zum

31.05. bzw. 15.01.

Kontakt

Homepage des Studiengangs

BESCHREIBUNG DES FACHES

Digitale Medien verändern die Welt und unterliegen selbst einer ständigen, rasanten Entwicklung. Nur wer gelernt hat mit diesem Wandel zu leben, wird die Zukunft mitgestalten und sich in ihr einrichten können. Auch in beruflicher Hinsicht.

BERUFSWEGE UND WEITERQUALIFIZIERUNG

Spätere fachwissenschaftliche Tätigkeitsfelder

Das Masterstudium befähigt zu einer wissenschaftlichen Tätigkeit in Forschung und Praxis.

Studienangebot für das Berufsziel Schule

Kein Studienangebot für das Lehramt an öffentlichen Schulen

Möglichkeiten zur anschließenden Weiterqualifizierung

Der Abschluss berechtigt zur Aufnahme einer Promotion.

STUDIENINHALTE UND FÄCHERKOMBINATIONEN

Veranstaltungsangebot des Studiengangs im Online-Vorlesungsverzeichnis

Studienabschnitte / Studieninhalte / Modulbeschreibungen

Universität Bremen und Hochschule für Künste Bremen: An diesen Orten verbinden sich wissenschaftlich-theoretische, anwendungsorientierte und künstlerisch-gestalterische Anteile. Dazu gehört auch, schon während des Studiums berufliche Praxis zu erfahren und sich international zu orientieren.

Das Studium bezieht sich auf die wissenschaftlich fundierte Entwicklung multimedialer Informations- und Kommunikationssysteme mit Methoden der Informatik und des Kommunikationsdesigns, auf die Anwendung dieser Systeme zur Lösung konkreter Problemstellungen sowie auf die gesellschaftlichen Zusammenhänge dieser Entwicklungs- und Anwendungsprozesse. Als Projektstudium organisiert, geht es hier um die Erforschung und Entwicklung wesentlicher Zukunftsfelder der digitalen Medien – von vernetzter Kommunikation bis zu Virtual Reality, von Computerspielen über Lern-/Lehrsysteme und Medienwerkzeuge bis zur Gestaltung von Kommunikation in unterschiedlichen Lebensbereichen.
In Teamarbeit ebenso wie mit individuellem Engagement erlernen die Studierenden den wissenschaftlichen und experimentellen Umgang mit der Materie, begleitet von projektbezogenen Fachmodulen. Das Studium zielt darauf, wissenschaftliche Ergebnisse nicht nur umzusetzten zu können, sondern auf dieser Grundlage uach neuartige Lösungen zu entwickeln. Im Zentrum steht das Masterprojekt, vorbereitet und begleitet von projektbezogenen Fachmodulen und weiteren, modular strukturierten Lehrangeboten. Am Ende des Studiums stehen ganz unterschiedliche Ergebnisse: marktreife Produkte, innovative Prototypen, künstlerisch-wissenschaftliche Reflexionen und richtungweisende Utopien. Sie alle geben den digitalen Medien entscheidende Impulse für die Zukunft.

Das Masterstudium behandelt aus den Modulbereichen komplexe und spezialisierte Gegenstandsbereiche in – verglichen mit dem Bachelorstudium – wissenschaftlich und gestalterisch vertiefterer und selbstständigerer Art.

Studienverlaufsplan

Das Master Programm erstreckt sich über 4 Semester und ist flexibel strukturiert. Das erste Semester bietet einführende, regelmäßige Kurse. Das dritte Semester ist für das Projekt reserviert, welches ein Schwerpunkt des Studiums darstellt. Das letzte Semester ist vorwiegend für die Erstellung der Masterarbeit reserviert.

Die Lerninhalte beziehen sich auf die folgenden Modulbereiche:
• Introduction to Digital Media
• Media Informatics 1 + 2
• Media Design 1+2
• Media Theory
• Limited Electives 1 +2 ( Media Informatics, Media Design,or Media Theory )
• Project Preparation
• Free Electives
• Master Project
• Master Thesis

Typische Lehrveranstaltungsformen / Formen der Lehre / Lehrprofil

Es werden folgende Formen des Lehrens und Lernens eingesetzt:
• Kurs (Vorlesung und Übung)
• Seminar
• Praktikum
• Projekt (Arbeitsvorhaben und Plenum)
• Kooperatives Lernen
• Unterstütztes Selbstlernen

Studienschwerpunkte / Vertiefungsrichtungen

Studierende bewerben sich auf den zu erlangenden Abschluss und damit den thematischen Schwerpunkt:
M.Sc. an der Universität Bremen (Schwerpunkt Medieninformatik) M.A. an der Hochschule für Künste (Schwerpunkt Mediengestaltung).

Fremdsprachenkenntnisse

C1 of the Common European Framework of Reference for Languages

Prüfungen und Prüfungsformen

Die Prüfungsleistungen werden studienbegleitend erbracht. Jedes Modul wird mit einer Prüfung, die aus einer oder mehreren Prüfungsleistungen abgeschlossen.
Prüfungsleistungen sind:
1. Mündliche Prüfung,
2. Klausurarbeit,
3. Bearbeitung von Übungsaufgaben mit Fachgespräch,
4. Mündlicher Vortrag mit schriftlicher Ausarbeitung (Referat),
5. Schriftliche Ausarbeitung (Hausarbeit) mit Fachgespräch,
6. Erarbeitung eines Schwerpunktthemas,
7. Entwicklungsarbeit softwaretechnischer oder künstlerisch-gestalterischer Art,
8. Master-Thesis

BEWERBUNG UND ZULASSUNG

Zugangsvoraussetzung

Für die Aufnahme in einen Masterstudiengang ist der Abschluss eines Studiums auf Bachelor-Niveau Voraussetzung. Die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen sind in der aktuellen Aufnahme-/Zulassungsordnung (s. u.) geregelt. Darin enthalten sind auch die unterschiedlichen Fristen für die Nachweiserbringung.

Zulassungsordnung

Zulassung

für Studienanfänger

Beschränkte Anzahl von Studienplätzen. Zulassung nach Zulassungs-/Aufnahmeordnung.


für höhere Semester

zulassungsfrei


Bewerbung über

Frist für die Bewerbung/Einschreibung Anfänger

  • 31.05. zum Wintersemester

Frist für die Bewerbung/Einschreibung Fortgeschrittene

  • 31.05. zum Wintersemester
  • 15.01. zum Sommersemester

Studienbeginn Anfänger

WiSe

Studienbeginn Fortgeschrittene

WiSe und SoSe

FORMALIA

Studienform

Aufbaustudiengang

Zeitaufwand

Vollzeitstudium

Studierbar als

Vollfach

Abschluss

Master

Titel/Abschluss

Master of Science (M.Sc.)

Regelstudienzeit

4 Semester

ECTS-Punkte

Vollfach
120CP

Systemakkreditiert


durch: AAQ
am: 16.09.2016

BAföG

4 Semester

Kosten

Semesterbeitrag 321,42 €

Bremen hat ein Studienkontengesetz.

Unterrichtssprache

Englisch

Ordnungen

Prüfungsordnung
Zulassungsordnung

FORSCHUNG UND LEHRE

Lehrende

14 Professoren und 5 Professorinnen im Fach Informatik 

Studierende

20 Studentinnen
40 Studenten

KONTAKT UND BERATUNG

Homepage des Studiengangs

Studienfachberatung

Claudia Kessler
Gebäude: MZH
E-Mail: c.kessler(at)hfk-bremen.de
Professor Dennis Paul
Gebäude: GW2
E-Mail: dennis.paul(at)hfk-bremen.de
Prof.Dr. Udo Frese
Gebäude: GW2
E-Mail: ufrese(at)informatik.uni-bremen.de
Telefon: 218-64207

Geschäftsstelle des Prüfungsauschusses

Nadja Bäker
Gebäude: MZH
E-Mail: baeker(at)tzi.de
Telefon: 0421/218-63518

Stand der Informationen

20.10.2017
Beschreibung des Faches

BESCHREIBUNG DES FACHES

Digitale Medien verändern die Welt und unterliegen selbst einer ständigen, rasanten Entwicklung. Nur wer gelernt hat mit diesem Wandel zu leben, wird die Zukunft mitgestalten und sich in ihr einrichten können. Auch in beruflicher Hinsicht.

Berufswege und Weiterqualifizierung

BERUFSWEGE UND WEITERQUALIFIZIERUNG

Spätere fachwissenschaftliche Tätigkeitsfelder

Das Masterstudium befähigt zu einer wissenschaftlichen Tätigkeit in Forschung und Praxis.

Studienangebot für das Berufsziel Schule

Kein Studienangebot für das Lehramt an öffentlichen Schulen

Möglichkeiten zur anschließenden Weiterqualifizierung

Der Abschluss berechtigt zur Aufnahme einer Promotion.

Studieninhalte und Fächerkombinationen

STUDIENINHALTE UND FÄCHERKOMBINATIONEN

Veranstaltungsangebot des Studiengangs im Online-Vorlesungsverzeichnis

Studienabschnitte / Studieninhalte / Modulbeschreibungen

Universität Bremen und Hochschule für Künste Bremen: An diesen Orten verbinden sich wissenschaftlich-theoretische, anwendungsorientierte und künstlerisch-gestalterische Anteile. Dazu gehört auch, schon während des Studiums berufliche Praxis zu erfahren und sich international zu orientieren.

Das Studium bezieht sich auf die wissenschaftlich fundierte Entwicklung multimedialer Informations- und Kommunikationssysteme mit Methoden der Informatik und des Kommunikationsdesigns, auf die Anwendung dieser Systeme zur Lösung konkreter Problemstellungen sowie auf die gesellschaftlichen Zusammenhänge dieser Entwicklungs- und Anwendungsprozesse. Als Projektstudium organisiert, geht es hier um die Erforschung und Entwicklung wesentlicher Zukunftsfelder der digitalen Medien – von vernetzter Kommunikation bis zu Virtual Reality, von Computerspielen über Lern-/Lehrsysteme und Medienwerkzeuge bis zur Gestaltung von Kommunikation in unterschiedlichen Lebensbereichen.
In Teamarbeit ebenso wie mit individuellem Engagement erlernen die Studierenden den wissenschaftlichen und experimentellen Umgang mit der Materie, begleitet von projektbezogenen Fachmodulen. Das Studium zielt darauf, wissenschaftliche Ergebnisse nicht nur umzusetzten zu können, sondern auf dieser Grundlage uach neuartige Lösungen zu entwickeln. Im Zentrum steht das Masterprojekt, vorbereitet und begleitet von projektbezogenen Fachmodulen und weiteren, modular strukturierten Lehrangeboten. Am Ende des Studiums stehen ganz unterschiedliche Ergebnisse: marktreife Produkte, innovative Prototypen, künstlerisch-wissenschaftliche Reflexionen und richtungweisende Utopien. Sie alle geben den digitalen Medien entscheidende Impulse für die Zukunft.

Das Masterstudium behandelt aus den Modulbereichen komplexe und spezialisierte Gegenstandsbereiche in – verglichen mit dem Bachelorstudium – wissenschaftlich und gestalterisch vertiefterer und selbstständigerer Art.

Studienverlaufsplan

Das Master Programm erstreckt sich über 4 Semester und ist flexibel strukturiert. Das erste Semester bietet einführende, regelmäßige Kurse. Das dritte Semester ist für das Projekt reserviert, welches ein Schwerpunkt des Studiums darstellt. Das letzte Semester ist vorwiegend für die Erstellung der Masterarbeit reserviert.

Die Lerninhalte beziehen sich auf die folgenden Modulbereiche:
• Introduction to Digital Media
• Media Informatics 1 + 2
• Media Design 1+2
• Media Theory
• Limited Electives 1 +2 ( Media Informatics, Media Design,or Media Theory )
• Project Preparation
• Free Electives
• Master Project
• Master Thesis

Typische Lehrveranstaltungsformen / Formen der Lehre / Lehrprofil

Es werden folgende Formen des Lehrens und Lernens eingesetzt:
• Kurs (Vorlesung und Übung)
• Seminar
• Praktikum
• Projekt (Arbeitsvorhaben und Plenum)
• Kooperatives Lernen
• Unterstütztes Selbstlernen

Studienschwerpunkte / Vertiefungsrichtungen

Studierende bewerben sich auf den zu erlangenden Abschluss und damit den thematischen Schwerpunkt:
M.Sc. an der Universität Bremen (Schwerpunkt Medieninformatik) M.A. an der Hochschule für Künste (Schwerpunkt Mediengestaltung).

Fremdsprachenkenntnisse

C1 of the Common European Framework of Reference for Languages

Prüfungen und Prüfungsformen

Die Prüfungsleistungen werden studienbegleitend erbracht. Jedes Modul wird mit einer Prüfung, die aus einer oder mehreren Prüfungsleistungen abgeschlossen.
Prüfungsleistungen sind:
1. Mündliche Prüfung,
2. Klausurarbeit,
3. Bearbeitung von Übungsaufgaben mit Fachgespräch,
4. Mündlicher Vortrag mit schriftlicher Ausarbeitung (Referat),
5. Schriftliche Ausarbeitung (Hausarbeit) mit Fachgespräch,
6. Erarbeitung eines Schwerpunktthemas,
7. Entwicklungsarbeit softwaretechnischer oder künstlerisch-gestalterischer Art,
8. Master-Thesis

Bewerbung und Zulassung

BEWERBUNG UND ZULASSUNG

Zugangsvoraussetzung

Für die Aufnahme in einen Masterstudiengang ist der Abschluss eines Studiums auf Bachelor-Niveau Voraussetzung. Die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen sind in der aktuellen Aufnahme-/Zulassungsordnung (s. u.) geregelt. Darin enthalten sind auch die unterschiedlichen Fristen für die Nachweiserbringung.

Zulassungsordnung

Zulassung

für Studienanfänger

Beschränkte Anzahl von Studienplätzen. Zulassung nach Zulassungs-/Aufnahmeordnung.


für höhere Semester

zulassungsfrei


Bewerbung über

Frist für die Bewerbung/Einschreibung Anfänger

  • 31.05. zum Wintersemester

Frist für die Bewerbung/Einschreibung Fortgeschrittene

  • 31.05. zum Wintersemester
  • 15.01. zum Sommersemester

Studienbeginn Anfänger

WiSe

Studienbeginn Fortgeschrittene

WiSe und SoSe
Formalia

FORMALIA

Studienform

Aufbaustudiengang

Zeitaufwand

Vollzeitstudium

Studierbar als

Vollfach

Abschluss

Master

Titel/Abschluss

Master of Science (M.Sc.)

Regelstudienzeit

4 Semester

ECTS-Punkte

Vollfach
120CP

Systemakkreditiert


durch: AAQ
am: 16.09.2016

BAföG

4 Semester

Kosten

Semesterbeitrag 321,42 €

Bremen hat ein Studienkontengesetz.

Unterrichtssprache

Englisch

Ordnungen

Prüfungsordnung
Zulassungsordnung
Forschung und Lehre

FORSCHUNG UND LEHRE

Lehrende

14 Professoren und 5 Professorinnen im Fach Informatik 

Studierende

20 Studentinnen
40 Studenten

Kontakt und Beratung

KONTAKT UND BERATUNG

Homepage des Studiengangs

Studienfachberatung

Claudia Kessler
Gebäude: MZH
E-Mail: c.kessler(at)hfk-bremen.de
Professor Dennis Paul
Gebäude: GW2
E-Mail: dennis.paul(at)hfk-bremen.de
Prof.Dr. Udo Frese
Gebäude: GW2
E-Mail: ufrese(at)informatik.uni-bremen.de
Telefon: 218-64207

Geschäftsstelle des Prüfungsauschusses

Nadja Bäker
Gebäude: MZH
E-Mail: baeker(at)tzi.de
Telefon: 0421/218-63518

Stand der Informationen

20.10.2017